Immobilienberater: der Katasterplan

Der Katasterplan ist ein amtliches Dokument, auf welchem der Grenzverlauf von Grundstücken mit den entsprechenden Vermarkungen sowie Gebäude und feste Bauten ersichtlich sind. Üblicherweise werden Katasterpläne im Masstab 1:500 vom zuständigen Geometer ausgefertigt. In einigen Kantonen ist es möglich, diese Pläne online zu beziehen. Im Gegensatz zur beglaubigten Kopie des Geometers ist ein elektronischer Plan nicht rechtsverbindlich.

Folgende Detailinformationen sind in der Regel auf einem Katasterplan enthalten:

– Grenzverlauf
– Vermarkungspunkte
– Strassenbezeichnungen
– Gebäude und feste Einrichtungen
– Grössere Stützmauern und ähnliches
– Grundbuch- bzw. Grundstücknummern
– Gebäudenummern
– Hausnummern
– Baulinien

Der Katasterplan dient somit den Parteien, den genauen Grenzverlauf und amtlich dokumentierte Gebäude und Installationen zu bestimmen. Weicht eine Baute z.B. in Bezug auf Flächen oder Anbauten von den Eintragungen im Katasterplan ab, so ist anzunehmen, dass eine nachträgliche Veränderung an der Baute vorgenommen wurde, ohne dass diese von der Baubehöre abgenommen wurde.

Aus unserer Serie der Immobilienberater

Veröffentlicht in BlogVerschlagwortet