Immobilienverkauf ohne Makler

Es gibt gute Gründe, eine Immobilie privat ohne Beizug eines Maklers zu verkaufen. Insbesondere wenn Sie Erfahrung im Verkauf und im Umgang mit finanzierenden Banken haben, hat ein Privatverkauf durchaus gute Chancen auf Erfolg. Ebenso gibt es Gründe, den Verkauf in die Hände eines erfahrenen Immobilienmaklers zu legen.

Die nachfolgenden Fragestellungen geben Ihnen erste Anhaltspunkte, ob ein Verkauf durch einen Makler für Sie sinnvoll sein kann.

Ich weiss nicht
– wie den Wert meines Wohnobjekts einschätzen.
– wie mein Grundstück wertvermehrend umbauen, renovieren oder parzellieren.
– wie eine banktaugliche Verkaufsbroschüre zusammenstellen.
– wo am sinnvollsten inserieren. Es fehlt die Vorstellung der Käuferzielgruppe.
– wie das Haus während den Besichtigungen optimal präsentieren.
– wie ich einen Verkaufsvertrag zu meinen Gunsten abfasse.

Ich habe
– keine Zeit, das Haus potenziellen Käufern vorzuführen,
– nicht die Fähigkeit, über den Preis zu verhandeln.
– nicht das Flair, zu verkaufen.
– nicht die Geduld, mich den Fragen der Käufer zu stellen.
– eine emotional zu grosse Bindung zum verkaufenden Objekt.

Wer einen oder mehrere dieser Punkte mit Ja beantwortet, der sollte beim Verkauf oder Kauf eines Eigenheims oder einer Eigentumswohnung die Hilfe eines Profis in Anspruch nehmen. Die genannten Punkte sind gleichzeitig die zu erwartenden Mindestleistungen eines Immobilien-Maklers. Aber auch hier gilt: Eine realistische Einschätzung zu Verkaufspreis und Zeithorizont hilft, Enttäuschungen zu vermeiden. Ein seriöser Immobilienverkäufer wird Sie im Gespräch auf mögliche Risiken hinweisen.


Immobilien verkaufen ohne Makler, Immobilien privat verkaufen, pro und contra